Dienstvorschrift zu den Fotoforen

Der Forenbereich "Fotografie" geht aus dem "Arbeitsbuch der Eisenbahnfotografie" der Blockstelle hervor. Die Fotoforen sind in folgende Bereiche unterteilt: Die Forenregeln:
  1. Wer Bilder zeigt, sollte sich darüber klar sein, weshalb das Bild für den Betrachter sehenswert ist (die Abbildung eines besonderen Fahrzeuges reicht hier nicht!) und der sachlichen Kritik anderer Forenbenutzer aufgeschlossen gegenüber stehen.
  2. Wer andere Leute kritisiert, sollte sich nicht hinter der Anonymität des Netzes verstecken, sondern sich anhand von Name, Email oder zumindest Link zur eigenen Website identifizieren.
  3. Im Bereich der Eisenbahnfotografie gibt es bei 1000 Fotografen 1000 verschiedene Meinungen. Diese sollten ohne Austausch von persönlichen Beleidigungen diskutiert werden.
  4. Bei Bildeinbindung darf der Beitrag erst abgeschickt werden, nachdem sich der Autor mittels der Vorschau-Funktion davon überzeugt hat, dass alle Bilder ordnungsgemäß angezeigt werden. Bestimmte Webhoster lassen die Einbindung von bei ihnen gelagerten Bildern in Foren nicht zu! Zum Probieren und Üben bitte auf das Test-Forum ausweichen!
  5. Pro Beitrag dürfen drei Bilder und ein Gesamtvolumen von 800 KB nicht überschritten werden.
  6. Wer Bilder einstellt, erklärt damit, dass er das Recht zur Veröffentlichung besitzt, insbesondere bezüglich Copyright und Zustimmung abgebildeter Personen.
  7. Damit im Forum keine Beleidigungen ausgetauscht werden oder Endlosdiskussionen mit zunehmender Entfernung vom Thema entstehen, behalten sich die Moderatoren die Löschung von Beiträgen vor (ggf mit Email-Benachrichtigung). Die Nicht-Einhaltung der Dienstvorschrift ist Grund genug für eine unkommentierte Löschung.
  8. Eingestellte Bilder sollten mindestens einen Monat lang, möglichst aber deutlich länger, zugänglich sein, bevor sie vom Server gelöscht werden. Es gibt genügend Leute, die mal paar Seiten zurück blättern - und die wollen nicht nur rote Kreuze sehen!
  9. Einige Fotografen bringen gelegentlich zu einem bestimmten Thema Serien. Gern können sich auch andere Fotografen von den Serien inspirieren lassen und eine Serie zum Anlass nehmen, eigenes Material zum betreffenden Thema beizusteuern.
  10. Ein interessanter Aspekt der Eisenbahnfotografie ist die Bildmontage. Bilder, auf denen Objekte ergänzt oder entfernt wurden oder wo mehr als die zur Optimierung der Bildschirmdarstellung (dazu gehört auch Beschnitt) dienenden Nachbearbeitungen vorgenommen wurden, müssen im Bildtext durch ein [M], möglichst mit kurzer Erklärung, gekennzeichnet werden.
Jan-Geert Lukner, Moderator
Hinein ins Forum